G r a f f i t i  W e t t b e w e r b


D e r   Z w e r g   i s t   w e g


                                           

1.    Allgemeines


Eine Kooperation zwischen dem Stadtverband der Kleingärtner Aachen und dem Raum für Gäste.

Das Image der Kleingartenanlagen- früher auch Schrebergärten genannt- befindet sich schon länger in einem grundlegenden Wandel.

Verband man früher eher Feierabendbier, Rentner und Gartenzwerge mit dem Begriff „Schrebergarten“, zieht es mittlerweile Menschen jeder Altersklasse und aus allen gesellschaftlichen Schichten in die Gärten.

Damit einher geht ein grundlegender Wandel in der Bewirtschaftung der Kleingärten. 

Waren sie früher als Erholungsoasen für die Städter gedacht, spielen sie mittlerweile für das ökologische Gleichgewicht in einer Stadt eine entscheidende Rolle und bieten durch nachhaltiges Gärtnern vielen Insekten, aber auch Igeln und Vögeln einen Rückzugsort und tragen zur nachhaltigen Verbesserung des Stadtklimas bei.


In Aachen an Anton-Kurze-Allee 3 liegt das Heim des Aachener Stadtverbandes, ein 70ger- Jahre- Bau, der innen bereits aufwendig renoviert wurde.

Die zur Strasse gewandte repräsentative lange Seite des rechteckigen Gebäudes ist zur Zeit noch nicht renoviert, dort blättert ein schon deutlich beschädigtes Graffiti ab. Durch den verwahrlosten Zustand wird Vandalismus angezogen.

Diese Wand ist also eindeutig renovierungs- und kunstbedürftig.


Unser Anliegen ist es, für diese Wand in Zusammenarbeit mit dem Verband der Kleingärtner - vertreten durch Gabi Babendreyer - einen Kunstwettbewerb auszuschreiben, bei dem Künstler dazu aufgefordert werden, Vorschläge zur Gestaltung der Wand sowohl unter Berücksichtigung der baulichen Gegebenheiten als auch im Bezug zum Thema des Gartens einzureichen- sei es, dass das Logo der Stadtgärtner ins Bild eingebaut wird oder das Werk das Motiv einer Wandmalerei im Eingangsbereich einbezieht oder auch der Garten an sich zum Thema gemacht wird- das ist dem Künstler überlassen.


Eine Jury, bestehend aus zwei Vertretern des Kunstbereiches und zwei Vorstandsmitgliedern des Stadtverbandes der Kleingärtner sollen alle eingereichten Bewerbungen sichten und daraus die oder den Künstler/in für die Wandgestaltung auswählen.


Diese Aktion verbindet die Aachener Kleingärtner mit der Aachener Kulturszene, wovon beide Seiten profitieren werden. 


Die Organisation der Kleingärtner möchte ein umfangreiches Rahmenprogramm gestalteten, das ab dem Nachmittag beginnt, für Kinder, Familien und alle, die sich für nachhaltiges Gärtnern interessieren. Denkbar ist auch, eine Möglichkeit anzubieten, dass Kinder Graffiti spielerisch ausprobieren können unter Anleitung einer/eines Künstler(in).


Am Abend findet dann die Eröffnung des neuen Kunstwerkes statt mit einer Rede durch einen noch nicht benannten Kunsthistoriker.


Es wäre eine ungewöhnliche Verknüpfung von zwei sonst parallel existierenden Organisationen und Szenen in  einer Stadt, von der alle nur profitieren können. Und weil, wie eingangs schon erwähnt, Menschen jeder Bildungsschicht und Altersklasse in die Gärten  kommen, wird ein kulturelles Angebot in dieser Form viele Menschen ansprechen.


Ansprechpartner:  Raum für Gäste/ Vera Hilger  Warmweiherstrasse 23 l 32 l 40  52066 Aachen   e-mail:   hello@raumfuergaeste.de


2.        Bedingungen und Fristen


2.1.    Teilnahmebedingungen


Altersbegrenzung: keine

Örtliche Begrenzung: NRW und Euregio

Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium oder kontinuierliche Ausstellungstätigkeit


Teilnahmeberechtigt: (Graffiti-) Künstler:innen, keine Beschränkungen


Mit der Teilnahme akzeptieren die Teilnehmer*innen die allgemeinen Bedingungen und Fristen des Wettbewerbs.



2.2.    Fristen

    

Bewerben bis: 30.6.2024

Umsetzung ab 15.7. - 20.8.2024

Ausstellung: das Graffiti wird dauerhaft auf der Aussenfassade des Vereinsheims der Kleingärtner in der Anton-Kurze-Allee 3  in Aachen zu sehen sein. 

Eröffnung am 23.8.2024


2.3.    Jury


Vorsitzende des Vereins der Kleingärtner Gabi Babendreyer

Raum für Gäste: Vera Hilger und Michael Krupp

ein noch nicht benannter Kunstexperte


2.4.    Preisgeld


Der Gewinner des Wettbewerbs erhält ein Preisgeld für die Umsetzung des Entwurfes.

Preis: 3000 Euro, Material wird gestellt nach Absprache 



2.4.    Einreichung


Bitte senden Sie uns eine kurze Biografie und eine Dokumentation von realisierten Graffiti-Arbeiten bzw. Wandgestaltungen zu.


Auf dieser Seite finden Sie u.a. eine Abbildung der Fassade im jetzigen Zustand. 

Bitte geben Sie uns eine Vorstellung davon, wie Sie diese gerne gestalten würden anhand eines Entwurfs/Skizze und Erläuterungstext. 


Ein Zusammenhang mit dem Thema der Kleingärten, sei es das Einbeziehen des Logos der Kleingärtner, ein Bezug zu organischen Formen oder ähnlichem wäre schön, ist aber nicht zwingend.   


Bewerbungen gerne digital unter

    hello@raumfuergaeste.de 

  


Arbeiten, die feindselige, diskriminierende oder unangemessene Inhalte aufweisen, werden nicht zu dem Wettbewerb zugelassen.


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.






Seitenansicht Wand Vereinsheim

Logo des Vereins am Eingang

Seitenansicht Wand Vereinsheim

Plan Vereinsheim; die rote Linie markiert die Wand, die für den Wettbewerb zu gestalten ist, Länge 25,15 m